PARTNER: Verbände, Betriebe, Organisationen  welche die 12 Punkte Petition teilen

EU-weiten Ausstieg aus der Anwendung chemisch-synthetischer Pestizide. Außerdem fordern wir Unterstützung für die BäuerInnen bei der Umstellung auf eine gesunde, kleinbäuerliche Landwirtschaft, die zum Erhalt der Artenvielfalt beiträgt.
…fordern einen EU-weiten Ausstieg aus der Anwendung chemisch-synthetischer Pestizide. Außerdem fordern wir Unterstützung für die BäuerInnen bei der Umstellung auf eine gesunde, kleinbäuerliche Landwirtschaft, die zum Erhalt der Artenvielfalt beiträgt.

 

Report of the Recycling Myth
Eine traurige Reportage über „The Recycling Myth“ am Beispiel vonMalysia. www.greenpeace.org

 

Hier geht es um Müll – besser um Null-Müll. Zero Waste bedeutet Müllvermeidung (reduce), Wiederverwendung (reuse), Umwandlung in Wertstoffe (recycle), Kompostierung (rot), sowie Umgestalten von Produkten und Prozessen, damit Müll gar nicht erst entsteht (re-Design).
Hier geht es um Müll – besser um Null-Müll. Zero Waste bedeutet Müllvermeidung (reduce), Wiederverwendung (reuse), Umwandlung in Wertstoffe (recycle), Kompostierung (rot), sowie Umgestalten von Produkten und Prozessen, damit Müll gar nicht erst entsteht (re-Design).

Schluss mit Müll und das zu 100 Prozent.

Rettet den Regenwald e.V. setzt sich seit 1986 aktiv für den Schutz des Regenwaldes ein. Der gemeinnützige Verein benennt regenwaldzerstörende Projekte, Unternehmen und politische Entscheider. Rettet den Regenwald e.V. unterstützt zudem lokale Basisorganisationen in den Tropen, damit Landraub, Abholzungen, Tiermord/Quälerei und Umweltzerstörung verhindert werden.
Rettet den Regenwald e.V. setzt sich seit 1986 aktiv für den Schutz des Regenwaldes ein. Der gemeinnützige Verein benennt regenwaldzerstörende Projekte, Unternehmen und politische Entscheider. Rettet den Regenwald e.V. unterstützt zudem lokale Basisorganisationen in den Tropen, damit Landraub, Abholzungen, Tiermord/Quälerei und Umweltzerstörung verhindert werden.

 

 

 

Erstmalig in Deutschland haben sich große zivilgesellschaftliche Akteur*innen zu einem Bündnis zur Lösung der Plastikkrise zusammengeschlossen und 15 Forderungen an die Bundesregierung formuliert. Greenpeace